ENTSPANNUNG / PRÄVENTION

AUTOGENES TRAINING

Stressprävention - Burnoutprävention - Konzentrationsteigerung - Rauchentwöhnung

Linderung von: Schlafstörungen - Bluthochdruck - Verdauungsproblemen - Migräneanfällen - Schmerzen


Das autogene Training gehört in die Gruppe der konzentrativen Entspannungsverfahren,
d.h. der Übende bringt sich durch Selbstbeeinflussung in den Zustand der Entspannung.

Entwickelt wurde es in den 30er Jahren durch den Arzt und Psychologen Johannes H. Schultz.
Regelmäßig angewendet, ist autogenes Training sehr wirkungsvoll als Maßnahme zur Stressprävention und bei Burnout.
Die Konzentration wird gesteigert, Sie erreichen einen Zustand von mehr Ruhe und weniger Reizbarkeit im Alltag,
die Herzfrequenz sinkt. Somit können Sie Ihrem Alltag gelassener entgegentreten.

Auf körperlicher Ebene hat sich das autogene Training bei Schlafstörungen, Bluthochdruck, Verdauungsproblemen
und Schmerzen bewährt, Migräneanfälle können vermindert und Schmerzen gelindert werden.
Sinnvoll ist das autogene Training auch als unterstützende Maßnahme bei der Rauchentwöhnung.


Dieser Kurs ist nach §20 SGB V als Präventionsmaßnahme anerkannt und wird somit
von allen gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst.

99euro kurs

AUTOGENES TRAINING

10 Einheiten à 60 Minuten
für 99 € pro Kurs

krankenkassen zuschuss

KRANKENKASSENZUSCHUSS

von allen gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst

 

Gutbefinden Entspannung